[Achtelfinale] Niederlande gegen Mexiko 2:1

  • Arjen Robben hat wahrscheinlich vor kurzem den ersten Star Wars-Film gesehen und macht seither auf Admiral Ackbar. Ja, ’siseinefalle, aber auch zu verlockend, bereits an den nächsten Gegner im Viertelfinale zu denken: Griechenland oder Costa Rica. Da tritt der innere Holzschuh schon drüber, ohne groß an den Mexikaner zu denken, dem man heute gegenübersteht.
  • Der wiederum bis in die Haarspitzen motiviert ist. Ja, klickt ruhig auf den Link und weidet euch an einem knallig feschen Jugendbild des unterhaltsamsten Mexikaners, seit Speedy Gonzales und Barney Geröllheimer ein Kind gezeugt haben. Wer auch immer die Begegnung heute live überträgt: ich habe ein Tablet und ich würde mich nicht scheuen, davon Gebrauch zu machen und eure „wahnsinnig tolle App“ runterzuladen, wenn ihr das komplette Spiel über eine Miguel „El Stumpo“ Herrara-Cam anbietet.
  • „Bloß nicht in Schönheit sterben“. Der Satz fällt heute unter Garantie, denn neben WM-Finalspielen zu verlieren, ist dies ein weiteres Trademark der Niederlande. Groß auftrumpfen in der Vorrunde und dann gegen einen unspektakulären Gegner bloß gequirlten Schmelzkäse spielen und rausfliegen. Heiß wird es so oder so in der Mittagshitze von Fortaleza. El Stumpo hat angesichts der Temperaturen bereits angekündigt, die Holländer „körperlich killen“ zu wollen. Dem traue ich das auch zu, falls man seine Coaching Zone nicht vorher noch einzäunt.
  • Zum Schluss ein kleines Geheimnis: Ich habe nochmal getippt, meine letzten 10 Euro gesetzt auf die Wette „In keinem der Achtelfinals fallen mehr als drei Tore“. Bisher hat es gehalten, aber bei den Oranjes werde ich wohl ins Zittern kommen, falls sie es vorne oder hinten mal wieder übertreiben.

  • Huntelaar schlägt Mexiko mit 2:1. 99,99% der fußballschauenden Bevölkerung sind wahrscheinlich mit mir NICHT einer Meinung, wenn ich sage: Das hat mich gefreut. Für den Spieler, nicht so sehr für das Team. Tut mir leid, aber da siegt das in blau und weiß schlagende Herz knapp über den Verstand. Wahrscheinlich verliere ich jetzt einige Leser, aber 99,99% der Bevölkerung verfolgen dieses WM-Tagebuch sowieso nicht.  Selbst mein Bruder (auch Schalke-Fan) meinte: „Jetzt hätte der echt einen nochmal verschießen können“. So couragiert traten die Mexikaner auf und hätten endlich mal den Einzug ins Viertelfinale verdient gehabt.
  • Aber der Reihe nach. Die Niederländer wären diesmal mit Sicherheit nicht in Schönheit gestorben, sondern in Zurückhaltung. Ließen die Mexikaner machen, die eindeutig die bessere Mannschaft in der ersten Hälfte waren. Kurz nach dem Seitenwechsel dann der Donnerschlag durch dos Santos mit einem gut abgefeuerten Distanzschuss.
  • Nun erst wacht Oranje auf, zieht deutlich mehr Richtung Tor. Aber dieser Ochoa holt raus, was rauszuholen ist. Die Sensation in der 76. Minute: van Gaal bringt Klaas-Jan Huntelaar, den Schalker, den vergessenen Sohn Hollands. Was war geschehen? Wie konnte das passieren? Was sollte das jetzt? Es sollte die Wende werden. Eine Kopfballvorlage und ein Elfmeter drehen die Partie innerhalb von einer Viertelstunde.
  • Riesengroßer Respekt an Mexiko, ein bisschen Unwohlsein in Sachen Robben, der zu spektakulär abhob, obwohl er getroffen wurde. Und Glückwunsch an Huntelaar. Jetzt ist ihm und seinen Kollegen wohl alles zuzutrauen.

Tore:

0:1 G. dos Santos (48.)
1:1 Sneijder (88.)
2:1 Huntelaar (90., Foulelfmeter)

Advertisements

4 Gedanken zu “[Achtelfinale] Niederlande gegen Mexiko 2:1

  1. Wenn ich nicht völlig falsch informiert bin, dann gibt es bei diesen WM-Apps *tatsächlich* eine Kamera, die nur auf den Trainer schaut. Also hau rein, ein paar Minuten sind’s noch…

    • Wirklich? Kann das einer bestätigen? Ich dachte, die Klinsi-Cam wäre was Exklusives gewesen. Von Herrara hat man viel zu wenig gesehen, vor allem seine Reaktion auf den Elfer hätte ich gerne genauer studiert.

      • Hm, ich bezog mich in der Tat auf die Klinsi-Cam. So wie sie angekündigt wurde ging ich davon aus, dass es das bei jedem Spiel gäbe. Wenn ich mich geirrt haben sollte, bitte ich um Entschuldigung für die Verwirrung… 🙂

      • Jedenfalls haben sie die Klinsi-Cam groß beworben. Und mal ehrlich: wann als bei El Stumpo hätte sich das danach noch mehr gelohnt?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s