Spanien gegen Chile 0:2

  • „Spanien? UIUIUIUIUIUIUIUIUIUIUIUIUI“, um es mal mit den Worten von Fritz von Thurn und Taxis auszudrücken . Nach dem 1:5-Klopper gegen die Niederländer muss heute was kommen. Ich bin selbst immer noch ganz baff, was da letzten Freitag passiert ist. Das Ergebnis scheint auch mittlerweile offiziell zu sein, obwohl von der katholischen Kirche als zuständige Behörde für Wunder meines Wissens noch nicht abgesegnet. Der Fußballtempel Maracana wäre jedenfalls ein passender Ort, um wahlweise weltmeisterschaftliche Hoffnungen zu Grabe zu tragen oder zünftig Wiederauferstehung zu feiern.
  • 2010 gab es das Duell schon mal in der Vorrunde, am Ende stand ein mühselig erarbeitetes 2:1 für die Spanier. Wegen der Auftaktniederlage gegen die Schweiz brauchte La Furia Roja auch damals unbedingt einen Dreier, Villa traf aus 43 Metern ins Tor. Zur Vorbereitung stand bei den Mannen um del Bosque ein entspannter Grillabend an, der Trainer selbst ließ anklingen, dass Fußball zwar die schönste, aber eben doch nur eine Nebensache sei. Das muss er im Falle einer frühen Heimfahrt dann auch den heißblütigen Fans näherbringen. Del Bosque erinnert mich übrigens ein wenig an Mr. L aus den Clever & Smart-Comics, nur mit komplett gegensätzlich gepoltem Gemütszustand.
  • Chile wahrscheinlich wieder mit Arturo Vidal und Alexis Sanchez, möglicherweise auch mit diesmal weniger Leerlauf als gegen die Australier, wo man nach zwei frühen Toren immer mehr den Anschluss ans Spiel verlor und vor allem Kopfbälle und Weitschüsse zuließ. Zumindest Kopfbälle haben die Spanier ja aus ihrem Repertoire herausoperiert und auch Schüsse aus der Distanz sind eher verpönt. Dennoch: die Spanier haben Hunger und der treibt bekanntlich alles rein.

  • Und in Madrid sitzt Kronprinz Felipe probeweise auf dem Thron und denkt sich: „Scheiße, fängt ja gleich gut an. Ich hab‘ jetzt schon keinen Bock mehr“. Spanien ist draußen. Der Weltmeister. Der Europameister. Der Dreifach-Titel-Abräumer. Raus mit 1:7 Toren. Und gegen Australien kommen wahrscheinlich noch mehr dazu.
  • Spanien in Rückstand ist wie ein klassisches Orchester, das plötzlich Death Metal spielen soll. Sie gucken auf das Notenblatt, zucken mit den Schultern, spielen wie gewohnt und bringen keinerlei Druck aus ihren Instrumenten. Chile hingegen ist auf dem Platz Melodic Death Metal; aggressiv, gut nach vorne abgehend, aber durchaus noch im fairen Bereich. Und sie haben Instinkt, wenn es um Abschlussaktionen geht. Das 0:1 eine furiose Kombination, raffiniert vollendet von Vargas.
  • Noch deutlicher zu sehen beim 0:2. Freistoß Sanchez, schlechte Abwehr Casillas und Aranguiz zögert nicht lange und haut ihn mit der Pike rein. Jeder Spanier hätte an seiner Stelle noch einen Ausdruckstanz hingelegt und dann den Ball zur Seite geschoben.
  • Gut für uns Deutsche, ein Konkurrent weniger. Zumal einer, der uns in den letzten Jahren oft genug geärgert hat. Wundern musste ich mich über die spanischen Fans, die ausdruckslos vor sich hin starrten und als die Kamera sie im Bild hatte, anfingen zu lachen und zu winken. Lustigster Moment bei uns in der Runde, als unmittelbar nach solch einer Szene kurz vor Abpfiff auf die spanische Ersatzbank geschwenkt wurde und jeder darauf wartete, dass dort auch plötzlich ausgelassene Stimmung herrschte. Traurig hingegen war wohl Tom Bartels, denn in dieser Partie hätte er seine schönsten Schluchzer unterbringen können.

Tore:

0:1 E. Vargas (20.)
0:2 Aranguiz (43.)
Advertisements

5 Gedanken zu “Spanien gegen Chile 0:2

    • Ich find den auch gut. Ruhig, sachlich, unübertrieben und auch gerne mal mit einem Bonmot. Wie peinlich war bitteschön demgegenüber heute beim Spiel AUS-NED die schleimige Werbung für die ARD-Mediatheken-App von Steffen Simon?

      • Vom Spiel AUS-NED konnte ich leider nur die letzten 15 Minuten sehen, da fiel mir keine Werbung auf. Aber bei Steffen Simon höre ich eh nicht so genau hin…

      • War ziemlich am Anfang und ging ungefähr so: „Ach liebe Zuschauer, wie beneide ich sie, dass sie diese tolle App in Deutschland herunterladen können“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s