Gedanken zur Eröffnungsfeier

  • Viele Fragen umranken die heute stattfindende Eröffnungsfeier und die Weltmeisterschaft generell: Steht das Stadion? Ist genug Platz für die Sicherheitskräfte drinnen und draußen? Wird gegen den Auftritt von Jennifer Lopez protestiert und wenn nein, warum eigentlich nicht? Wird es Trommeln geben? Und wenn ja, warum denn schon wieder? Bekommt Sepp Blatter Personenschutz, damit kein kecker Ureinwohner ihm einen Pfeil in den Allerwertesten schießt? Verkündet der schweizer Charmeur gar nochmals seine Kandidatur als Präsident der FIFA und stellt damit einen neuen Rekord in der Kategorie „lauteste jemals aufgezeichnete Buh-Rufe“ seit George W. Bushs Amtseinsetzungszeremonien auf?
  • Die Sache mit JLo bedarf der linguistischen Aufklärung. „Produktionsschwierigkeiten“ sollen der Grund für die (ja mittlerweile zurückgenommene) Absage gewesen sein. Das englische „produce“ bedeutet aber nicht nur produzieren, sondern auch „beibringen“ oder „hervorholen“. Auf Deutsch: da hat irgendein Lakaie wohl schlicht und ergreifend den FIFA-Bestechungsgeldkoffer(TM) nicht rechtzeitig zum konspirativen Treffen mitgebracht. Woanders läuft das geschmierter, siehe den fast karitativen Auftritt der Latinobrumme in Turkmenistan. Ein faux pas, der dem Sepp schwer zugesetzt hat, bedeutet er doch Wertungsabzüge in punkto Professionalität im Diktatoren-Ranking. Ich für meinen Teil freue mich auf die Performance, die ich mit Sicherheit in Gedanken mitverfolgen werde, während ich zur Toilette bin.
  • Abseits des Platzes warten dann wieder Katrin Müller-Hohenstein und Oliver Kahn auf mein uneingeschränktes Desinteresse. Wobei KaMüHo diesmal eher im Camp vor Ort statt in Rasennähe herumhüpfen soll. Vielleicht haut sie ja wieder einen raus wie vor 4 Jahren den inneren Reichsparteitag? Meine unverbindlichen Vorschläge wären „Hier drinnen herrscht Hitze wie in einem Bad aus flüssigem Kruppstahl!“ oder „Gefühlte Temperaturen zwischen 39 und 45 Grad könnten den deutschen Durchmarsch verhindern“. Währenddessen drückt Olli bei Welke sicher wieder auf dem Druck herum. Ob Riesendruck, ob Wahnsinnsdruck, ob Megadruck, der Olli ist der Druckexperte. Weshalb der noch nicht mit der Stadionwerbebande von flyeralarm um den drahtigen Körper gewickelt herumläuft, stellt sicherlich jeden Werbefachmann vor ein Rätsel.
  • Darauf, dass der Brasilianer die vollkommen falsche Zeit am Laufen hat, musste ich bereits hinweisen. Kann er ja gerne tun, solange es mich nicht beeinträchtigt. Wer aber bitteschön lässt eine Weltmeisterschaft spät abends mitten in der Woche beginnen? Nach einer sicherlich schon an den Kraftreserven zehrenden Eröffnungsfeier? Wehe, wenn das anschließende Gekicke mit einem dösigen Elfmeter-1:0 nach eingedrehtem Stolperer des fallfreudigen Neymar endet. Aber dazu gleich im Vorbericht…

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s