USA – Kolumbien 3:0

Vorbericht:

  • Die Zugriffszahlen auf diesem Blog entwickeln sich unerfreulicherweise in Richtung Anzahl der anwesenden Fans von Nordkorea bei deren beiden bisherigen Spielen. Deshalb gebe ich für diesen Vorbericht ab an eine Gastautorin: die 12-jährige Britney aus Fort Lauderdale.
  • Hi, my name is Britney and I’m from Fort Lauderdale, Florida. OMG, i really really really love soccer. It’s sooo awesome and Abby Wambach has such beautiful hair. And she scores lots and lots and lots of goals! I will watch the game with my two cats Krieger and Sauerbrunn.  U-S-A-U-S-A! I like horse riding and Lady Gaga.
  • My dad says Columbia is a university in the city of New York. And it’s true, watch for yourself: http://www.columbia.edu/. I don’t understand why they play in the championships, as they are Americans too. But it’s okay, coz this way, America will win anyway. America is the greatest country in the world. America all the way!

Nachbericht:

  • Tja, den Nachbericht muss ich jetzt doch selber schreiben, denn die kleine Britney ist nach dem fulminanten Führungstreffer durch Heather O’Reilly ins „OMG!USA!“-Brabbelkoma gefallen. Wenn sie wieder aufwacht, will ich allerdings auch nicht derjenige sein, der ihr von den liegengelassenen Chancen der Abby Wambach erzählen muss.
  • Weitschüsse sind ein probates Mittel im Frauenfußball. Sofern sie aufs Tor kommen und in etwa 1,80 m Höhe einzuschlagen drohen. Der O’Reilly-Knaller war richtig toll, da zolle ich gerne und offen meinen Respekt für. Die beiden anderen Einschläge aus der Ferne variierten danach jedoch in aufsteigender Haltbarkeit.
  • Richtig goldig fand ich die Einlage von Megan Rapinoe nach dem 2:0. Läuft zur Ecke, schnappt sich das graue Puschelmikro und grölt lauthals „BORN IN THE USA“ hinein. Ich musste wirklich schmunzeln. Das können unsere Frauen aber noch toppen. Mein Tipp an Melanie Behringer (die bis zum nächsten Spiel sicher wieder fit wird): Puschelmikro mit Flammenwerfer anzünden und „FEUER FREI“ von Rammstein anstimmen. Obwohl, gegen Frankreich würde das vielleicht historisch bedingt nicht so prima ankommen.
  • Die USA mit -im Vergleich zu vielen Teams- bei der WM überragender Spielverlagerung und Schusstechnik. Bis zum Strafraum brennen die Girls ein Feuerwerk ab, im eigenen Strafraum lassen sie es hingegen gerne mal anbrennen. Eine sehr unterhaltsame Begegnung, nicht zuletzt weil viele Nationalmannschaften leider nur bis maximal 35 Meter vor dem Tor gut mit dem Ball umgehen können.
  • Und die Kolumbianerinnen? Nun, wenn selbst mein Bruder Mitte der zweiten Hälfte ein „Jetzt lasst die armen Mädchen doch auch mal ein Tor schießen“ von sich gibt, kann man erahnen, wie einseitig die Partie verlaufen war. Tore schießen dürfen sie ja jetzt bald wieder. Aber zuhause.
Advertisements

5 Gedanken zu “USA – Kolumbien 3:0

  1. Muß zwingend noch in jeder Vorberichterstattung auftauchen (weil scheinbar schon gute alte Spochttschurnalistentradition): Die Torhüterin von Kolumbien ist klein! (hihihi) *narf*

    • Zu klein, aber tapfer. Ich weiß jetzt schon, wie Japan ausscheiden wird, wenn sie gegen die USA kommen. (Hinweis: bei den Japanerinnen ist keine über 1,71m. Auch nicht die Torhüterin).

      • nenene, unterschätz mir mal die japanerinnen nicht. (jetzt mal abgesehen von der körpergröße). wenn sich die amis verschätzen (verdribbeln, pässe schon als angekommen abhaken, obwohl sie es nicht sind), die wambach weiter pech am stollen kleben hat und die japaner dann doch mal einen schön vors tor setzen, könnte es für die amis böse enden.
        mal ehrlich: titelfavorit unglücklich ausgeschieden haben wir alle schon gesehen. happenz. fussball halt.
        aber, ok. ich würd nicht drauf wetten.

  2. Verstehe ich gar nicht, dabei habe ich in meinem Blog gestern Werbung für dieses Blog gemacht, und ich hab eine Leserschaft im immerhin einstelligem Bereich… (Jedenfalls Stammleser. Der Rest interessiert sich hauptsächlich für Geschichten aus dem nichtfußballerischen Bereich oder für die Vergrößerung von bestimmten Körperteilen.)
    So, jetzt gucken wir mal weiter, wie Britneys Country wohl gewinnen wird…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s