Argentinien – Mexiko 3:1

Vorbericht

  • Argentinien oder Mexiko? Egal. Denn: IHR KÖNNT NACH HAUSE FAHREN, IHR KÖNNT NACH HAUSE FAHREN, IHR KÖNNT NACH HAUSE FAHREN. IHR KÖNNT NACH HAUSE FAHREN, IHR KÖNNT NACH HAUSE FAHREN, IHR KÖNNT NACH HAUSE FAHREN.  MARADONA, WIEDER NACH HAUSE FAHREN, WIE 2006, SO 2010.  OLÉ, OLÉ, OLÉ, OLÉ, OLÉ!
  • DON’T CRY FOR ME, ARGENTINA, NO KNUTSCH FOR ME, MARADONA. DU KLEINES DICKES PUHBÄRCHEN, AM SAMSTAG GEHT’S ZURÜCK IN DIE PAMPA! DANN HEISST ES MIT MESSI ZUSAMMEN DIE BUDE AUFRÄUMEN UND DANN OHNE ZIGARRE AB IN DIE HEIA! OLÉ, OLÉ, OLÉ, OLÉ, OLÉ!
  • MEXXXIKO  KANN AUCH GEWINNEN, SICHER. ABBA NUR HEUTE, GEGEN DEN ARGENDINGENS, NICH GEGEN UNS! SO IS‘ DAS, WOLL!

ARG – MEX 2:1 n.V.

[Nachbericht]

– Argentinien ist also unser Gegner im Viertelfinale. Abgesehen von diesem richtig abgefahrenen Siegtreffer (der wieder die Frage aufkommen lassen wird, ob die Mexikaner nicht mal bald einen 2 Meter-Schlaks für die Torwartposition heranzüchten sollten) darf man aber konstatieren: die Gauchos kochen auch nur mit Wasser bzw. spielen den Ball auch nur mit dem Fuß.

  • Das war 2006. Und wieder hat der Mexikaner einen kleinen Goalie im Kasten rumhüpfen, die werdn auch nich schlauer. Ach, soll doch jeder machen wie er will. SCHLAND!

Nachbericht

  • Unglaublich, diese Fehlentscheidungen! Das Spiel wäre doch ganz anders gelaufen, wenn der Schiri oder seine Hansel an der Linie mal die Glubscher aufgemacht hätten! Das hat doch jeder im Stadion gesehen. Ich bin empört. Okay, das Geheuchele nimmt mir als Deutscher heute wohl niemand mehr ab.
  • Aber ärgerlich war es schon für die Mexikaner. Ich habe zugegebenermaßen die Partie nur zwischendurch gesehen, weil ich auf meinem Receiver SKY NEWS und BBC WORLD gesucht habe (der Brite trägt die Niederlage übrigens mit Fassung und kloppt eher auf die Mannschaft ein als auf den Deutschen). Das 1:0 hätte ich mich allerdings nicht zu geben getraut. Vor allem nicht nach einer peinlich berührt wirkenden Rücksprache mit dem Assistenten an der Linie.
  • Mexiko spielte zu Beginn sehr gut, mit krachigen Distanzschüssen anstelle des üblichen fruchtlosen Um-den-Strafraum-Gekniedels. Aber wenn bei Osorio mitten in der schönsten Verteidigung plötzlich die Birne ausgeht, wird’s natürlich zappenduster fürs Weiterkommen. Higuain schraubt ein – leider keine Ersatzleuchte, sondern das 2:0.
  • Nein. Ich spekuliere nicht darüber, ob sich der mexikanische Torwart beim 3:0 vielleicht doch lieber 10 cm mehr an flugfähiger Körperlänge gewünscht hätte. Wenigstens zeigte Hernandez unseren Jungs, wie sie es am Samstag richten können – einfach den Ball unter die Latte hauen. Funktioniert eigentlich gegen jeden Keeper.
Advertisements

Ein Gedanke zu “Argentinien – Mexiko 3:1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s