England – Algerien 0:0

Vorbericht

  • Das unfassbar kompetenzfreie WM-Tagebuch präsentiert einen Witz für das nächste Treffen in geselliger Fußballrunde: „Was heißt grün und kann keinen Ball festhalten?“ „Der englische Nationaltorwart„. Brüller! Willkommen beim Duell der Torwartclowns der Vorrunde – da bleibt kein Handschuh trocken, da wird eingenetzt, dass der rote Kopf des Trainers zur Neueinstellung des Farbtons am Fernsehgerät einlädt.
  • Gerade recherchiert: die Engländer starten nicht mit Rob Green im Tor, sondern stellen David James zwischen die Pfosten. Qualitätsmäßig ein Wechsel wie von Donald Duck zu Goofy. Weshalb kriegt der Joe Hart eigentlich keine Chance? Wenn der keine schlimme Kinderkrankheit hat und spielen kann, dürfte der auch nicht schlechter sein als die beiden Torwarttölpel.
  • Allah im Kampf im Punkte, die zweite. Richtig gerissen hat der Algerier im ersten Spiel ja nichts. Ich nehm den schon gar nicht mehr als Afrikaner wahr, dem man bei seiner Heim-WM den Daumen drücken sollte. Der spielt einfach zu farblos. Vielleicht belehrt er mich heute Abend ja eines Besseren.
  • Die tabellarische Ausgangsposition: der Engländer kann mit einem Sieg Erster in der Gruppe werden. Und darf sich im letzten Spiel dann mit dem Slowenen darum balgen, wer gegen uns oder Serbien/Ghana kommt. Wer dort verliert, kann noch vom Amerikaner überholt werden. Spielt der Engländer hingegen unentschieden oder verliert, freu ich mich.

Nachbericht

  • Nach dem Mutterland des Fußballs wurde bei dem großen RTL-Gewinnspiel gefragt, als Antwortmöglichkeiten standen England und Algerien zur Auswahl. Wenn ich nicht die Lösung gewusst und nur das Spiel als Ansatzpunkt gehabt hätte, ich wäre versucht gewesen, „Mama Algeria“ in den Telefonhörer zu rufen. Die richtige Antwortmama hingegen darf auf ihre jüngsten Schützlinge mal wieder in keinster Weise stolz sein.
  • Der Algerier hat sich meinen Respekt verdient, die spielten größtenteils den besseren Fußball als das rumpelige Etwas, das die Engländer mit einem guten Aufbauspiel und Laufbereitschaft verwechselt haben. Der letzte Spieltag in dieser Gruppe wird spannend. Und um den letzten Absatz des Vorberichts aufzunehmen: ja, ich freue mich. Mildert ein wenig die Enttäuschung über den Ausgang des Spiels heute nachmittag.
  • Die Torhüter haben ihre Sache ordentlich gemacht. Das ist im Falle von England wohl wirklich einen eigenen Absatz wert.
Advertisements

5 Gedanken zu “England – Algerien 0:0

  1. Hab ich gar nicht mitbekommen (ich muss ja unmittelbar nach der Übertragung runter und die Nachberichte einhämmern); aber der wurde von Beckham aufgehalten? Weichei!

    Den Satz von Rooney bei seinem Abgang habe ich nun auch deutlich hören können. Das gibt Krieg gegen Slowenien. Oder die heimische Regenbogenpresse.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s