Argentinien – Südkorea 4:1

Vorbericht

  • Der Asiate hat überrascht bei diesem Turnier. Das Auftreten des Südkoreaners würde ich mit einem wohlwollenden Hui, das des Japaners trotz seines Sieges gegen Kamerun (KAMERUN!) mit einem Pu und das des Nordkoreaners mit einem respektvollen Hui Hol-La bewerten wollen. Ob gegen den Argentinier nun auch das ganz große Ding drin ist, wird man auf dem Platz sehen müssen.
  • Der Schweizer hat gestern vorgemacht, wie man Offensivgenies reihenweise in den Wahnsinn treibt. Ein überragender Torwart, eine leidenschaftlich jeden Ball abwehrende Verteidigung und vorne ein frecher Bursch‘,  der das runde Leder, äh.. Plastik über die Linie kämpft. Ich bin mir sicher, Südkoreas Keeper Sung-Ryong Jung hat heute Morgen zur Vorbereitung schon in heißem Käsefondue gebadet (die sind dort so schräg drauf, ich hab da mal in eine Gameshow reingezappt). Und die Abwehr steht bestimmt nicht lächelnd und mit Fotohandy im Anschlag Spalier, um sich von Messi ein Autogramm abzuholen.
  • Argentinien kann sich mit einem Sieg heute den Einzug ins Achtelfinale sichern. Was auch zur Folge hätte, dass man den Griechen im letzten Spiel eigentlich auch alleine auf den Platz lassen könnte. Wo er sich sicherlich mit einem tapfer erkämpften 0:1 zufrieden geben dürfte, nachdem sich Maradona in der 90. Minute selbst eingewechselt und mit einem Solo vom Anstoßkreis für den Endstand gesorgt hätte.

Nachbericht

  • Der Gaucho spielt alles in Grund und Boden, so langsam werden die Begegnungen attraktiver und vor allem torreicher. Kritische Frage zum 1:0, einem Eigentor der Südkoreaner: das ist die Nation der eSportler (die wurschteln dir bei Starcraft schneller die Basis kaputt als du „Seoul“ ausrufen kannst) und dann sind sie nicht reaktionsschnell genug, ihren Fuß aus der Flugbahn einer scharf reingeschnittenen Flanke zurückzuziehen? Da bin ich schon ein wenig enttäuscht.
  • Beim 2:0 könnte ich jetzt etwas über fehlende Körpergröße schreiben, aber das Thema hatte ich ja bereits abgehakt. 1,82 m im Schnitt – aber was hilft’s, wenn der Schnitt nicht den Argentinier am Kopfball hindert?
  • Sauber hingegen der Anschlusstreffer: einen Fehler von Demichelis eiskalt ausgenutzt. Das hätte es früher nicht gegeben, da hätte der Asiate vor Panik nicht mehr gewusst, mit welchem Körperteil er den Ball schießen darf.
  • Die letzten beiden Tore habe ich nicht mitbekommen, aber drei Treffer von Higuain lassen schon erahnen, wer Torschützenkönig werden könnte. Habe ich schon erwähnt, dass ich auf Argentinien für diesen Titel und den des Weltmeisters getippt habe?
  • Zum Schluss noch eine Frage an Kommentator Thomas „HipHop-Yo!“ Wark – wo spielen die beiden Parks nochmal? Der hat das sicherlich 5x erzählt und ich hab‘ es schon wieder vergessen. Wohl weil es mich nicht interessiert hat.
Advertisements

2 Gedanken zu “Argentinien – Südkorea 4:1

  1. Bitte platziere unter jedem Beitrag einen Flattr-Button, damit ich auch die einzelnen Beiträge würdigen kann, anstatt nur einmal voten zu dürfen. Deine Kommentare zu den einzelnen Spielen sind einfach famos :3 .

  2. Hey Scott, ich freue mich auf deinen Film!

    Ich hatte ganz zu Anfang jeden Eintrag mit einem flattr-Button versehen; das wurde mir auf Dauer aber zuviel Arbeit, weil ich das manuell erledigen musste (der/das Blog hier liegt auf WordPress, ich habe keinen eigenen Server und kann daher kein Script einbinden). Aber das sollte bitteschön niemanden davon abhalten, hier zu flattrn, bis das Paypal-Konto qualmt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s