Spanien – Schweiz 0:1

Vorbericht

  • Die Spanier werden Weltmeister. Sagt jedenfalls jeder, den man so fragt. Weil sie bei der EM allen ordentlich die Öhrchen langgezogen und sich ungeschlagen den Pokal gekrallt haben. Noch schlimmer: sie gewannen samt und sonders alle Spiele. Sogar das eine gegen uns. Knapp, aber leider wahr.  Xavi, Fabregas, Iniesta, Silva, Villa und Torres vernaschen Abwehrriegel zum Frühstück und sorgen selbst bei gestandenen Verteidigern am Morgen vor dem Auseinanderdröseln der Abwehrkette für durchgeschwitzte Kopfkissen.
  • Aber: bei der Auslosung zur WM haben sie wie Italien oder England die vom Namen her ganz harmlosen Teams zugesteckt bekommen. Schweiz. Chile. Honduras. Ja, nicht mal ein schnuckeliger Afrikaner hat sich in dieses Idyll verirrt. Wo soll der durchschnittliche José Maria da die Motivation hernehmen? Schließlich gibt es für den stolzen Iberer keinen Ruhm zu ernten. Unter 4:0 wird gemeckert, alles obendrüber als normal angesehen. Meine Prognose daher: der Spanier langweilt sich durch die Vorrunde und wird im Achtelfinale vom hellwachen Nordkoreaner aus dem Wettbewerb gekegelt.
  • Eine Nation hängt gebannt an den Tränensäcken eines Mannes: Ottmar Hitzfeld ist der Star der diesjährigen schweizer Nati-Auslese. Nach der WM 2006 stürzte das Team in eine tiefe Krise, blamierte sich beim Elfmeterschießen im Viertelfinale gegen die Ukraine, wo kein Schütze den Ball über die Linie brachte. Jahrelang kam auf die einst das Selbstbewusstsein der Schweizer definierende Frage „Wer hat’s erfunden?“, nur ein „Was? Das Elfmeterschießen? Ihr ja schon mal nicht, haha.“ 2008 bei der EM im eigenen Haus erfand Kapitän Alexander Frei den Fachbegriff des „Sich-aus-dem-Turnier-Freiens“, also das frühzeitige Ausscheiden eines Hoffnungsträgers infolge Verletzung. Dieses Jahr probiert es Frei gleich wieder.
  • Eines hat der Schweizer aber uns Deutschen voraus: er soll angeblich ein fast 40 Bilder umfassendes Sonderset an Panini-Bildern erhalten, in dem nationenübergreifend Spieler enthalten sind, die nun doch an der WM teilnehmen. Und ich soll mir dieses Käseblatt SportBild kaufen, um Neuer, Khedira, Kroos oder Müller einkleben zu können.  Sauerei.

Nachbericht

  • Ja, leck mich doch am Tschöpli! Ich glaub, meine Kuhglocke schlägt zwölf! Der Schweizer mit der ersten Sensation des Turniers. Wenn der Spanier normalerweise Abwehrriegel zum Frühstück verspeist, hat er sich heute an einem Toblerone-Massiv verschluckt.
  • Diego Benaglio mit einer absoluten Weltklasseleistung, anders kann man das nicht sagen. Mit dieser Demonstration an Unüberwindbarkeit hat der Mann finanziell endgültig ausgesorgt, der braucht die DVD mit diesem Spiel nur in England bei Seminaren vorzuführen.
  • Das 0:1 war fesch reingewurstelt, aber wie Derdiyok spanischer als der Spanier selbst fast zum 0:2 trifft, da ziehe ich meinen Hut vor. Okay, Kritiker dürften anfügen: nun werden alle, die schon defensiv gespielt haben, sich diese Partie zum Vorbild nehmen. Aber ich fand es klasse, wie es nach der Führung rundging auf dem Platz. So will ich meinen Fußball.
  • Der Spanier muss sich nicht grämen. Gegen Honduras wird er sich quälen müssen, aber die chilenische Spielweise dürfte ihm entgegenkommen. Allerdings wartet danach Brasilien im Achtelfinale. So oder so endlich ein Unterhaltungsschub für eine bisher an Höhepunkten eher arme WM.
Advertisements

11 Gedanken zu “Spanien – Schweiz 0:1

  1. Im Grunde hat hier ja Deutschland gegen die Spanier gewonnen … Hitzfeld, ein Spieler aus Leverkusen, hertha ist dabei und dann dieser Torwart aus Wolfsburg … wo haben die Fußball gelernt … 🙂

  2. Da staunts aber 😉 Die Schweiz ist ein Partyhaus 😀 Die Strassen werden von Jubelmassen überschwemmt. 🙂

  3. Naja, alles noch verhältnismäßig friedlich hier – ist wohl der Schock, dass es die Nati tatsächlich geschafft hat!

    Hopp Schwiiz!

    (PS: Haben uns nicht nehmen lassen, Deine Spielberichte mal weiterzuempfehlen)

  4. Ach ja, wenn hier gerade Schweizer zu Gast sind: stimmt das mit dem Panini-Sonderset wirklich? Wenn ja, wo bekommt man es als Auswärtiger her? Danke noch für die Verlinkung.

    • Jupp, die Sonderbilder soll es geben – aber in den Läden hat man noch keine bekommen. Heißer Tipp: Ab nach Basel (vielleicht am nächsten dran *g*) und am Badischen Bahnhof halten. Runter durch den Tunnel auf die Schweizer Seite und gleich links in den ersten k Kiosk rein – da gibt´s die größte Auswahl an P-Bildern. (also bei k Kiosk allgemein, nicht beim Badischen Bahnhof Kiosk)
      http://www.kkiosk.ch/content/angebot/unterhaltung/index.php

      Ansonsten – evtl. ricardo.ch oder eine Paninitauschbörse Deines Vertrauens.

      PS: Ich find den Panini-Hype ja eher doof, hab auch kein Album. Ich glaube, das einzige StickerAlbum, was ich vollgekriegt habe, war zum Kinofilm „die unendliche Geschichte“… das ist aber auch schon über 20 Jahre (oh Gott, ich werd alt) her.

  5. Einfach genial. Konnte leider nur die zweite Halbzeit gucken, aber da hat es ja auch bei den Spaniern eingeschlagen 😉
    Auf beiden Seiten dann noch jeweils ein Pfostenschuß. Und es will ja auch erstmal gelernt sein, so nen bruchfesten Beton anzurühren 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s