Tag 13: HipHop Wark; Ruud-Doppelschock

POR – MEX 2:1

[Vorbericht]

– Brother Louie, Louie, Louie gegen Mexico Ra Ra Ra. Im Wettbewerb um die zweifelhafte Ehre, von den Argentiniern die Hosen stramm gezogen zu bekommen. Die Mexikaner haben mich beim sensationellen 0:0 gegen Angola davon überzeugt, dass sie für diese Aufgabe am ehesten prädestiniert sind.

[Nachbericht]

– Eine sehr ansehnliche Partie, in der der Mexikaner Bravo seinem Namen alle Ehre machte. Bravo ist doch sicher ein Pseudonym und zugleich Abkürzung für „Bravo, so viele Torchancen zu versemmeln ist schon eine Kunst für sich“. Oder etwa nicht?

– Thomas Wark ist bekanntermaßen der getarnte HipHopper der ZDF-Reporter-Riege. Wenn es aus ihm herausbricht, kommentiert er eine Torchance gerne mit einem lässigen „Yo!“ oder auch „Yow!“. Bei Toren selbst schweigt er jedoch zunächst einmal, um den Zuschauer mit dem Ereignis alleine zu lassen. Wahrscheinlich wirbelt er in dem Fall zunächst seine übergroßen Goldkettchen über die Ränge und braucht insofern ein wenig Zeit, um weiterreden zu können.

IRN – ANG 1:1

– PREMIERE. EXKLUSIV. ES WIRD IMMER BESSER. JETZT NOCH BESTELLEN!

CIV – SCG 3:2

[Vorbericht]

– PREMIERE. EXKLUSIV. Für alle, die Didier auf Wiedersehen sagen wollen. Drogba, meine Tränen sind nicht trockbar. Aber so eine WM ist halt ungerecht.

– Mladen Krstajic, der zweiterfolgreichste Schalker dieser WM, hat übrigens guten Gewissens schon seinen Rücktritt aus der Mannschaft erklärt. Der Spannungsgehalt der Partie dürfte sich daher hauptsächlich daraus speisen, ob heute nur Montenegro antritt.

[Nachbericht]

– 5 Tore für Premiere-Abonnenten. Mist. Die werden morgen bestimmt ordentlich damit angeben.

NED – ARG 0:0

[Vorbericht]

– Vom Namen her erwarte ich ein großes Spiel. Vorausgesetzt, die treten nicht beide mit ihrer D-Jugend-Mannschaft an. Schließlich geht es um die Ehre, den Mexikanern die Hosen… aber das habe ich ja schon geschrieben.

– Mal sehen, ob die Holländer wieder ihren Stürmer van Nistelrooy rausnehmen, um das Ergebnis zu halten. Wobei es sich diesmal nicht um einen Vorsprung, sondern eher um ein noch erträgliches 0:3 handeln dürfte.

[Nachbericht]

– „Ein Spiel auf technisch höchstem Niveau, bei dem sich die beteiligten Mannschaften gegenseitig neutralisierten“. So hätte das Ernst Huberty analysiert. Den Teil mit dem höchsten Niveau würde ich gerne übernehmen, jedoch nicht auf das Spiel, sondern auf die von ihm ausgestrahlte Langeweile beziehen. Ich habe den Großteil der Begegnung damit verbracht, sämtliche WM-Spielpläne und mein Panini-Klebealbum mit den offiziellen Spielergebnissen zu befüllen.

– Ruud van Nistelrooy wurde schon wieder ausgewechselt. Ich weiß jetzt auch, weshalb der nicht trifft. Der ist innerlich zerrissen, weil auf seinem Trikot „Nistelrooy“ steht, während er bei allen Einblendungen „Nistelrooij“ heißt. Würde mich auch fertig machen.

– Von einem Ruud zum anderen: der Ruud Gullit hat sich ja ziemlich verändert. Der könnte bei Aldi neben mir in der Schlange stehen, den würde ich nicht erkennen. Schlimm, was Fußballentzug aus Menschen machen kann.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Tag 13: HipHop Wark; Ruud-Doppelschock

  1. Pingback: Tag 1 « Das unfassbar kompetenzfreie EM-Tagebuch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s