Tag 4: Marc gegen die Kamikaze-Japaner; Kingson Junghans

AUS – JPN 3:1

[Vorbericht]

– Australien gegen Japan, Bumerang gegen Handkantenschlag. Hoffentlich machen die nicht dort weiter, wo die an Spannungslosigkeit kaum zu übertreffende zweite Hälfte Angola gegen Portugal aufgehört hat. Das Hinsehen allein war reines Krafttraining für meine Augenlidmuskeln. Das geht auf Dauer an die Substanz.

[Nachbericht]

– Verdienter Sieg der Aussis. Ich wusste zunächst nicht, für wen ich halten soll, aber nach dem ersten Tor war mir klar – diese Partie dürfen nur die Koalas gewinnen. Mein Bruder hat zwar immerzu „Sushi vor“ geschrien, geholfen hat es aber nichts. Australien im gekonnten Kampfschweinstil, Japan hingegen nur beim 0:1 dem gegnerischen Torwart gegenüber mit Hang zur Kamikaze.

– Den ägyptischen Schiri muss ich nun doch bekritteln, was den Treffer der Japaner anbelangt. Der Marc Schwarzer hat deutsche Wurzeln. Und dass ein deutschstämmiger Torwart unbedrängt so einen Ball in die Maschen lässt, ist ungefähr so wahrscheinlich wie dass ein Japaner beim Fotohandy den Auslöser nicht findet. Da brauch ich keine Zeitlupe, um das zu erkennen. Wenigstens hat der Mann in Schwarz als Ausgleich bei einem elfmeterwürdigen Foul der Australier souverän weggeguckt.

USA – CZE 0:3

[Vorbericht]

– Die Amis und die Tschechen auf Schalke. In meinem Lieblingsstadion. Und diesmal will ich den Kaiser sehen, der hat bisher überall die Sitze plattgesessen, nur nicht in der Arena. War beim Spiel Ekuador-Polen wohl verhindert, weil er noch Weisheiten zum Kick unserer Jungs ablassen musste. Der Klinsmann hingegen käme wahrscheinlich nicht rein, gerüchteweise haben sich Kevin Kuranyi und Fabian Ernst nämlich schon als Ordnungskräfte beworben.

[Nachbericht]

– Jawoll, der Kaiser hat es geschafft. Und eine sehr ansprechende Begegnung gesehen. Dass ich mich mal darüber freuen würde, dass zwei Dortmunder auf Schalke Tore erzielen, hätte ich auch nicht gedacht.

– Hoffentlich kommt Jan Koller bald wieder auf die Beine, den finde ich nämlich richtig gut. Klasse auch der Rosicky. Die beiden will ich unbedingt nach der Vorrunde wiedersehen. Am besten gegen Australien. Bloß nicht gegen Brasilien, mit denen sollen sich die Italiener im Achtelfinale herumschlagen. Ich weiß schon, weshalb die Tschechen neben den Ivorern und den Ukrainern meine Geheimtipps sind.

ITA – GHA 2:0

[Vorbericht]

– Ein todsicherer 1:0 Tipp. Das Tor fällt kurz vor der Halbzeitpause, danach werden alle italienischen Stürmer vorsorglich ausgewechselt und das Ergebnis nach Hause geschaukelt. Das 4:1 gegen uns haben die Italiener nur herausgespielt, um falsche Hoffnungen zu erwecken. Von den Ghanaern kenn ich nur Sammy Kuffour. Der wird den Ball aber nicht über die Linie kriegen, solange es nicht gerade die seines eigenen Torwarts ist.

[Nachbericht]

– Große Klasse, wie der Sammy mir meinen Tipp kaputt gemacht hat. Zwar haben die Italiener nicht alle Stürmer ausgewechselt; wenn ich aber sehe, wie einer von denen beim Stande von 2:0 sechs Minuten vor Ende den Ball Richtung gegnerische Eckfahne treibt und dort herumtänzelt, wachsen mir die Hasspickel.

– Darüber hinaus ein wahres Fest für Unverträglichkeitsforscher: der ghanaische Torwart mit akuter Flankenallergie (war wohl Klassenbester in der Walter Junghans-Torwartschule) und die Italiener mit souveräner Abneigung bezüglich des entscheidenden Querpasses auf den völlig freistehenden Mitspieler.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s